Accor verkauft GO Voyages für 281 Millionen Euro

Als Teil einer Verkaufsstrategie verkündete Accor den Verkauf von „GO Voyages“ an die Financiere Agache Investissement (Arnault Gruppe) zusammen mit dem GO Voyages Management für 281 Millionen Euro. “Um die Fortführung der Entwicklung der vergangenen vier Jahre zwischen Accor und GO Voyages zu garantieren, wurde eine drei jährige Marketing Partnerschaft vereinbart. Im Jahre 2006 leistete GO Voyages mit 118 Millionen Euro seine festen Beitrag zu Accor‘s Umsatz und mit 13 Millionen seinen Beitrag zu EBITDA. Der Verkauf von GO Voyages bringt die Gruppe zurück zu ihren eigentlichen Kerngeschäften im Hotel- und Dienstleistungsbereich. „Es ist ein Teil der 500 Millionen Euro Wertstrategie im Vermögensverkauf“, verkündet Accor, der Erlös wird an die Teilhaber zurückerstattet. Die Deutsche Bank fungiert bei dieser Transaktion hierbei als Finanzberater für Accor. Accor, der europäische Marktführer im Hotel und Touristikgeschäft, global führend im Gemeinschaftsservice, operiert in fast 100 Ländern mit insgesamt 160,000 Angestellten. Sie bietet seinen individuellen Gaesten eine fast 40-jährige Erfahrung in zwei Geschäftsbereichen: – Hotels wie Sofitel, Novotel, Mercure, Suitehotel, Ibis, Red Roof Inn, Etap Hotel, Formule 1 und Motel 6 : über 4,000 Hotels und 475,000 Zimmer in 90 Ländern. – Dienstleistungen für Kunden und öffentliche Institutionen: 21 Millionen Menschen in 35 Ländern profitieren von Accor Dienstleistungsprodukten – Speise- und Nahrungsmittel Vouchers, sowie Anreiz schaffenden Treueprogramme.”

Dieser Artikel wurde archiviert in Wirtschaft. Permalink.
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*