Investitionen in Höhe von 800 Millionen Baht

Astudo plant im nächsten Jahr mehr Beach Resorts

Astudo Holdings Co Ltd plant für das nächste Jahr Investitionen in Höhe von 800 Millionen Baht in neue Resortprojekte. In diesem Jahr wurden bereits 670 Millionen Baht in vier Projekte investiert, berichtete Anthony McDonald, Verkaufsleiter des Unternehmens.”
“Das Unternehmen rechnet hier mit Erfolgsgewinnen in Höhe von 40%, auch wenn 40% der Kosten durch Darlehen von Finanzinstituten gedeckt werden.

Das Unternehmen ist bereits im Besitz von vier Resort-Immobilien: Le Bayburi Beachfront Villas Pranburi, X2 Resort Kui Buri in Prachuap Khiri Khan, Away Resort Koh Kood in Trat und X2 Resort Samui.

Nur das Le Bayburi mit vier Villen ist bereits geöffnet, die anderen nehmen zum Ende des Jahres und im nächsten Jahr den Betrieb auf. Die Investment- Strategie des Unternehmens zielt darauf ab, bereits bestehende Hotels oder Grundstücke in weitgehend unbekannten Gegenden zu erwerben die noch nicht dem Boom ausgesetzt wurden, denn hier liegt innerhalb der nächsten fünf Jahre noch ein großes Wachstumspotential.

Auf diesem Weg werden neue Lagen zu einem günstigen Preis erschlossen. ‚„Deshalb wählten wir Kui Buri anstelle von Hua Hin, oder Koh Kood anstelle von Koh Chang. Wir sind ein Langzeit-Investor und wir können warten bis auch hier der Boom einsetzt. Uns interes-

sieren nur Strandlagen, denn hier werden die Grundstückspreise in Kürze rapide ansteigen und haben so kein erworbenes Grundeigentum wieder zu verkaufen‘,‘ sagte Mr. McDonald, der das Unternehmen zusammen mit seiner Thailändischen Frau gründete. Die Firma erwarb auf einem 16 Rai grossen Grundstück das Bai Kood Chambala und wandelte es nach Renovierung mit einer Gesamtinvestition von 90 Millionen Baht in das Away Resort um.

Das Resort, mit 43 Zimmern zu Preisen zwischen 1.500 bis 9000 Baht wird im Oktober diesen Jahres eröffnet. Das Unternehmen investierte 180 Million Baht in den Bau des X2 Resort Kui Buri auf einem 14 Rai großen Grundstück. Es wird über 23 Pool Villen verfügen die zu Preisen zwischen 11.000 bis 40.000 Baht pro Nacht ab Dezember vermietet werden.

Das X2 Resort Samui verschlingt eine Investition in Höhe von 280 Millionen Baht. Das Resort entsteht auf einem 12 Rai großen Grundstück und wird über 27 Pool Villen verfügen.

Die Preise liegen hier bei 10.000 bis 40.000 Baht pro Nacht und sind ab nächstes Jahr im April zu viermieten. Mr. McDonald führt hierzu an, dass die Villen eine echte Alternative für Touristen darstellen, besonders die aus europäischen Ländern in den Ferien eine gewisse Privatatmosphäre bevorzugen. Die Firma sieht hier kein Risiko da zu erwarten ist, dass Gäste in der Regel durchschnittlich fünf bis sieben Tage bleiben und für genügend Aktivitäten gesorgt werden kann, die eben einen längeren Aufenthalt garantieren.

Er fügte hinzu, das Astudo im nächsten Jahr weitere Investitionen in Thailand, mit drei anderen X2 Resorts in Phuket, Krabi und Koh Kood mit einem Gesamtbudget in Höhe von 400, 250 und 160 Millionen Baht für die erste Bauphase plane.

Dieser Artikel wurde archiviert in Thailand. Permalink.
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*