Thailand ist eine Golf-Destination der Weltklasse

Der wahre Boom mag damit begonnen haben, dass Tiger Woods bereits im Jahre 1999 im Thai Country Club zu Gast war und die Augen der Weltöffentlichkeit dabei nicht nur auf sich selbst zog. Seitdem war Thailand der Gastgeber mehrerer LPGA- und Asia-Tour Events und konnte viele Weltklasse Golfer mit den hier vorhandenen Plätzen überzeugen. Dabei sind die vielen Golfplätze die es fast in jeder Provinz Thailands gibt, keinesfalls nur Profis vorbehalten. Jeder kann dort spielen, ohne Clubmitgliedschaft und ohne Nachweis eines Handicaps.
Zusätzlich zu den vielen Möglichkeiten in Thailand Golf zu spielen bieten hervorragende Hotels, sonnige Strände und unendlich viele touristische Attraktionen einfach alles, was sich Besucher nur für einen gelungenen Urlaub wünschen können. Bangkok, die 10 Millionen Hauptstadt im Herzen Thailands, bietet alles an Hotels, Restaurants, Einkaufszentren und natürlich eine Reihe von Spitzengolfplätzen, die einfach zu erreichen sind. Es gibt eine U-Bahn, eine Hochbahn, Busse, günstige Taxen und modernste Hochhaustürme soweit das Auge reicht. Der Chao Phraya fließt gemächlich durch die Großstadt und bietet reichliche Möglichkeiten für Bootsausflüge, und mit den Expressbooten kann man schnell die verschiedenen Stadtteile erreichen.
Es gibt inzwischen über 250 Golfplätzen in Thailand. Im Gegensatz zu anderen asiatischen Ländern, in denen Golf vor allem von Touristen gespielt wird, lieben Thais ihren Golf. Nicht weniger als 2 Millionen von insgesamt 64 Millionen Einwohnerin die Thailand hat, spielen dieses Spiel. Die Platzqualität ist vom Abschlag bis zum Grün immer hochklassig und gepflegt, egal ob sie auf den 2 Kursen des Siam Country Clubs in Pattaya, dem Thai Country- und Muang Kaew Golf Club in Bangkok, oder auf dem Banyan Golf Club in Hua Hin spielen. Sie halten jedem Vergleich mit einem tropischen Golfplatz stand und vergleicht man das Preis-Leistungsverhältnis, gewinnen Thailands Golfplätze immer. Banyan Golf Club in Hua Hin, etwa drei Stunden südwestlich von Bangkok, wurde im vergangenen Jahr zum besten neuen Kurs in Asien gekürt. Auf dem Siam’s Plantation Course und Old Course fanden in den letzten 2 Jahren LPGA Turniere statt und der Thai Country Club ist seit langer Zeit eine Station auf der Asian Tour. Einigen Topspielern wie Pete Dye, Jack Nicklaus, Greg Norman und Robert Trent Jones Jr. ist sogar das Design verschiedener Golfplätze in Thailand zu verdanken.
Was eine Runde Golf noch angenehmer macht sind die fast immer weiblichen Caddies. Sie mögen vielleicht nicht daran gewohnt sein und denken sie brauchen keinen, aber das ist eine (sinnvolle) Bedingung die für die Benutzung jedes Golfplatzes in Thailand gestellt wird, da ja wirklich jeder dort spielen kann und die Damen äußerst hilfreich und erfahren sind. Keiner kennt den Platz besser und sie geben gern Tipps und helfen nicht so erfahrenen Spielern. Auf Wunsch stehen sie auch einfach nur unauffällig im Hintergrund. Sie fahren den Golf-Cart, oder wenn sie zu Fuß gehen möchten, transportieren sie die Golftasche. Sie verdienen übrigens wirklich nur sehr wenig und sind immer für ein kleines Trinkgeld dankbar.
Nicht zuletzt wegen des tropischen Klimas gibt es über den Golfplatz verteilt kleine Kioske, an denen kalte Getränke und Snacks zur Verfügung stehen, bevor es weitergeht. Der hervorragende Eindruck und Service wird noch einmal bestätigt wenn man die Clubhäuser und Umkleideräume sieht. Hier kann man sich selbst wie ein professioneller Spieler fühlen und die immer hervorragenden Restaurants, mit herrlichem Ausblick auf den Golfplatz, runden das Gesamtbild perfekt ab.
Es gibt nirgendwo in Thailand Mangel an Hotels, bis hin zu 5-Sterne-Unterkünften. Luxuriöse Zimmer und viele andere Annehmlichkeiten internationaler Hotelketten sind preisgünstig zu haben und in Bangkok bieten einige Hotels auch gleichzeitig eine Dinner-Kreuzfahrt auf dem Fluss Chao Phraya an. Ein unvergleichliches Erlebnis gemächlich an hübsch beleuchteten, historischen Bauwerken, Tempeln und Palästen vorbeizufahren. Auch Pattaya hat Hotels für jeden Geschmack und Geldbeutel genauso wie Hua Hin, das traditionelle königliche Seebad südlich von Bangkok. Hier liegen viele Hotels direkt am Meer und man kann häufig zwischen einem Zimmer, Suite oder einer Strandvilla wählen.
Thailand ist eine gute Wahl für Golfspieler denn auch das ganze Drumherum stimmt. Die Strände Thailands sind einfach Klasse und das warme Wasser lädt zum Schwimmen, Schnorcheln oder Tauchen ein. Bangkok mit seinen Sehenswürdigkeiten muss man einfach erlebt haben, und wer die Welt vom Rücken eines Elefanten aus betrachten möchte, kann auch das tun. Hua Hin hat zum Beispiel einen Erlebnis- und Safaripark wo man den Tieren einfach nur zuschauen kann, oder eben auch in luftiger Höhe auf ihrem Rücken Platznehmen. Auch für das nächtliche Entertainment ist in jedem Ort gesorgt, angefangen bei unzähligen guten Restaurants, Clubs und Discos, über Massagesaloons bis hin zu dem legendären Nachtleben Pattayas. Die Menschen Thailands sind freundlich, charmant und nicht umsonst heißt es „das Land des Lächelns“.
Viele Webseiten haben sich inzwischen auf Golfreisen in Thailand spezialisiert und viele Informationen gibt es auch hier: www.golfasian.com und www.golfinakingdom.com

Thailand is a world-class golf destination
The real boom may have started when Tiger Woods was a guest at the Thai Country Club in 1999. Since then Thailand hosted several Asian- and LPGA-Tour events and convinced many world class golfers of the excellent courses and services available here. Golf courses are established in almost every province of Thailand and not only reserved for professional players. In fact, anyone can play here without a club membership- or handicap-card. In addition to the many golfing opportunities Thailand offers excellent hotels, sunny beaches and endless tourist attractions; just about everything visitors can possibly wish for. Bangkok, the 10 million people metropolis in the heart of Thailand, is home to luxury hotels, restaurants, shopping malls and of course a number of top golf courses in the vicinity. Bangkok has a subway, an elevated railway, a bus transport system, low priced taxes and as far as you can see, cutting-edge high-rise towers. The Chao Phraya River flows slowly right through the city and provides ample opportunities for boating trips, and with the express boats you can quickly reach the various neighborhoods.
There are now over 250 golf courses in Thailand. Unlike other Asian countries where golf is played mainly by tourists, Thais love their golf. No fewer than 2 million of a total of 64 million people play this game. Quality is provided from tee off to the green, whether you play on the 2 courses of the Siam Country Club in Pattaya, at the Thai Muang Kaew Golf Club and Country Club in Bangkok, or the Banyan Golf Club in Hua Hin. In comparison with other tropical golf courses Thailand wins easily, especially looking at the local fees. Banyan Golf Club in Hua Hin, located about three hours southwest of Bangkok, was chosen last year for best new course in Asia. In the last 2 years LPGA tournaments took regularly place at the Siam’s Plantation Course and Old Course, and the Thai Country Club has long been a part of the Asian Tour. Some of the top players such as Pete Dye, Jack Nicklaus, Greg Norman and Robert Trent Jones Jr. even designed some of the golf courses in Thailand.
A round of golf is even more enjoyable because of the mostly female caddies. You may not be quite accustomed to a caddy or think you don’t need any, but this is a (reasonable) must on every golf course in Thailand. You will see that the ladies are extremely helpful and experienced. Nobody knows the course better and they can give good advices, especially to not so experienced players. Upon request they will just stay quietly in the background. They will drive the golf cart or if you prefer to walk, transport your golf bag. Since they earn little a tip is gratefully received.
Not least because of the tropical climate little kiosks are spread throughout the golf course, with cold drinks and snacks available before continuing the round. The excellent impression of a Thai golf course is once again confirmed when you see the clubhouses and locker rooms. Here you can really feel like a professional. The always nice restaurants open stunning views of the golf course and complete the perfect picture.
Nowhere in Thailand there is a shortage of hotels of any category. Luxurious rooms and many other amenities of international hotel chains are inexpensive and some hotels in Bangkok also offer a dinner cruise on the Chao Phraya River. A leisurely drive past beautifully illuminated historical buildings, temples and palaces is an incomparable experience. Pattaya also has hotels for every taste and budget as well as Hua Hin, the traditional royal seaside resort south of Bangkok. Here, many hotels are located directly on the sea and you can often choose between a room, suite or beach villa.
Thailand is a good choice for golfers offering many additional leisure activities. The beaches are amongst the best in the world and the all year round warm water is ideal for swimming, snorkeling or diving. Bangkok and its attractions is a must see, and anyone who wants to look at the world from the back of an elephant can do that too. Hua Hin has such an adventure and safari park where you can simply watch the animals or climb on their back. Each destination has a great nightly entertainment, starting with countless fine restaurants, clubs, discos and massage parlors, on to the legendary night life of Pattaya. The people of Thailand are friendly, charming and the country truly earned its name “The Land of Smiles”.
Many websites have been specializing in golf tours in Thailand and lots of information is also available here: www.golfasian.com and www.golfinakingdom.com

Dieser Artikel wurde archiviert in Thailand. Permalink.
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*