King Power verliert Monopol

“Medien berichteten vor kurzem, dass die sich im Staatsbesitz befindlichen Thailändischen Flughäfen (AOT) vom Monopol der King Power International Gruppe trennen möchte. Dies erfolge durch Vertragskündigungen bezüglich der von ihren betriebenen Duty-Free Shops, um diese auf Bangkoks neuem Flughafen Suvarnabhumi durch andere Handelsgesellschaften zu ersetzen.”

Die Entscheidung, zur Kündigung von zwei Verträgen mit King Power, die ein Monopol bei Duty- Free Shops auf Bangkoks früherenFlughafen Don Muang hatten, fiel bei einer Vorstandsversammlung der AOT, berichtete die Tageszeitung Bangkok Post.

“Die Versammlung beschloss einstimmig die Kündigung der Duty- Free und Handelsverträge”, sagte der AOT Versammlungs-Vorsitzende General Supang Kalayanamitr.

Am 19. März erklärte der Nationale Staatsrat, dass beide Verträge mit King Power illegal wären, seit sie unter die gesetzliche Regelung für öffentliche Privat-Joint-Venture Geschäfte fallen. Dies betrifft alle Verträge mit einer staatlichen Agentur oder eines Ministeriums, die auf diesem Sektor involviert sind und deren Wert 1 Billion Baht (29 Millionen US-$) übersteigt.

King Power gewann angeblich den Zuschlag auf beide Verträge bei einer staatlichen Investitions-Ausschreibung. King Power, das über viele Jahre hohe Gewinne mit dem monopolen Betreiben seiner Duty-Free Shops auf Bangkoks altem Flughafen Don Muang erzielte, wird das befristete Betreiben seiner Geschäfte auf dem Flughafen Suvarnabhumi, bis zur Bestätigung der AOT Entscheidung, durch den General-Staatsrat gestattet, teilte AOT mit.

Der 3.9 Billionen US-Dollar teuere  Suvarnabhumi Flughafen ersetzt seit 28. September letzten Jahres Bangkoks früheren internationalen Flughafen Don Muang. In den ersten sechs Monaten nach der Inbetriebnahme des Flughafens stellten sich Mängel in Form von Rissen in der Rollbahn und Taxiways, undichten Dächern, nicht funktionierenden Toiletten und einer über-profitablen Geschäftsführung der Duty-Free Shops durch die betreibende King Power Gruppe ein.

Dieser Artikel wurde archiviert in Thailand. Permalink.
 

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*